Das Mögliche:

Das MÖGLICHE ist „ein zu keiner Zeit feststehender Bereich“. –

Wenn man von einer „Nicht-Realisierbarkeit“ überzeugt ist,
– ist einem das nicht bekannt,
oder man will es nicht wissen …

Die bisherige REALITÄT ist ausschliesslich
„die Summe der im Bisher angewandten ZUGELASSENEN Möglichkeiten“,
– daraus ist bitte nicht zu schliessen,
– dass „die noch nicht zugelassenen nicht zu realisieren wären“…

„UNMÖGLICH“ bzw. „NICHT REALISIERBAR“ ist ausschliesslich
„DIE UNANGEWANDTE IDEE“,
– ab dem Moment, wo Ich „eine Idee anwende“,
– ist sie auf dem Weg zu „spür- und greifbarer Wirklichkeit“. –

Selbst die manifesteste greifbare MATERIELLE WIRKLICHKEIT ist
„das Ergebnis einer Partikelchenverdichtung,
die aufgrund anerkannter und somit zugelassener Möglichkeiten
materielle Greifbarkeit annahm“. –

Es gibt kein „Ende der Möglichkeiten von Schöpfung“,
– nur ein „Ende dessen, was man bereit ist, zu vollbringen“. –

 

 

5 (3)

%d Bloggern gefällt das: