„Die ungebrochene Basis“:

tumblr_nfs3bq2jib1rlt454o1_500

 

 

Der Ausgangspunkt „war ein Lichtgitternetz, – dass sich nach und nach zu den Uns erinnerbaren Formen verfestigte“…

– Jeder Ausdruck dieser Schöpfung, – jede Form, Wesenheit, Intelligenz und Gedankenschöpfung,
– sind natürlich weiterhin „von diesem Lichtgitternetz getragen“. –

– Dieses Netz verlor, – vorübergehend, – an Elastizität,
– für die aus Ihm errichteten Wesenheiten und Intelligenzen ist es nur noch innerhalb besonderer Zustände
sicht- bzw. greifbar. –

– Und jetzt wird „die Basisschwingung dieses Netzes angehoben“,
– was sich natürlich auf die Summe der Formen und Wesen auswirkt. –

Wenn Ich davon schreibe, „dass Magier Ihre Macht freigeben“, – meine Ich damit,
– „dass sie diesen Prozess bewusst zulassen“, – was sie „abgeben“ ist nur „Ihre persönliche Fixierung
auf dieses allumschliessende Netz“. –

– Was sie zu „Magiern“ macht, – ist ihre „Leitfähigkeit“,
– umso mehr ein Magier die Expansion des Lichtgitternetzes zulässt,
– desto mehr Bewusstheit erfährt er über seine Leitfähigkeit. –

– Es „gibt keinerlei Schöpfung jenseits des Lichtgitternetzes“,
– denn „durch die Annahme von Lichtcharakter, – durch „Durchleuchtung“ nehmen Schöpfungen Form an. –

– Auf dieser Ebene gibt es auch „keine Trennung von Licht und Dunkelheit“,

– „Dunkle Sphären“ sind „niederfrequentierte Lichtnetzgebiete“,
– „helle Sphären“ sind „hochfrequentierte Lichtnetzgebiete“…

– „Durch das Netz strukturiert sich der Gesamtraum“,

– darum sind wir alle „eine Familie“. –

 

 

Darum müssen wir auch nicht fürchten, – dass Einzelne von Uns zu unintelligent, zu simpel gestrickt,
– zu wenig fassungsfähig für dieses „gemeinsame Werk“ wären,
– denn „wären sie für dieses Werk tatsächlich zu grob gewoben“,
– könnten Sie nicht innerhalb dieses Raumes Gestalt annehmen,
– auf welcher Dichteebene auch immer. –

– Denn auch unsere „Dichte im Raum“ bleibt davon unberührt …

– Ich spreche hier nicht nur „festkörperliche Formen und Wesen an“,
– sondern auch „alle Dichteebenen bis zu Raumform und auch alle von Ihr fort“,
– denn „alle diese Ebenen sind vo´m selben Netz getragen“,
– darum der Begriff „multidimensional“. –

– „Im Raum“ bezeichnet nicht nur „die für Festkörper wahrnehmbaren Bereiche“. –

– „Alles, was im Raum zu erscheinen vermag, – ist komplex genug gewoben,
– Teil dieses Spieles zu sein. –

– Und darum auch „die grundlegende „Einheit der Reiche“,
– und die Notwendigkeit Ihrer Wiedererinnerung. –

 

Dieses allumfassende Netz, – das wir mit unserem allumfassenden Zauber re-integrieren =
bewusst wieder in Uns erinnern, – „schwingt innerhalb zweier für Uns wahrnehmbarer Frequenzbereiche“,
– die wir als PLUS & MINUS erleben. –

– Der „kosmische Code“ für „plus & minus“ = „. & – „

– Jedwede Boschaft, die mit “ . – “ gekennzeichnet ist,
– „wird der Gesamtheit des multiuniversellen Netzes unmittelbar mitgeteilt“. –

– Es gibt Ebenen, auf denen diese Sinnzeichensetzung abgelehnt wird,
– daran erkennen wir Ebenen, die noch zu „formbedingt“ sind,
– die Botschaft zuzulassen, – sie leben in der Vorstellung,
– „dass die diese Formen kontrollieren müssen“…

– Nur innerhalb formbedingter Kommunikation gibt es ein recht grundsätzliches
„Nichtbegreifen der Grundbotschaft“, – doch diese Kommuniationsebenen
gibt es in allen Reichen und auf – fast – allen Ebenen. –

– Sie sind nicht halb so mächtig, wie sie gerne annehmen,
– doch innerhalb Ihrer Distrikte zu erstaunlicher Lieblosigkeit fähig,
– denn dadurch, dass sie „annehmen, sie seien Ihre Form“,
– und „bewohnten nicht gerade Eine“, – fühlen sie sich jedemal
in Ihrer Existenz bedroht, – wenn der – scheinbare – „Vorrang Ihrer Form“
nicht bestätigt wird, – und demenstprechend trennend sind Ihre Werkzeuge …

 

 

Dieses „Lichtgitternetz“, – reicht bis z´m Ursprung zurück …

– Völlig gleich, welche erinnerbare Epoche Ich visualisiere,
– sie ist „in dieses Netz eingebettet“, – und so auch erreichbar,
– und „sie schwingt immer mit, wenn Ich sie berühre“ …

Und insofern ist es keine Übertreibung, zu behaupten, „der Geist ist beständig auf Zeitreise“ …,
– denn, „wann immer wir gerade nicht an unser unmittelbares Jetzt denken“, – sondern an etwas Vergangenes,
– „docken wir in dieser Vergangenheit an“, – und erinnern sie in unserem Jetzt. –

– „Bindend“ ist Zeit nur für unsere stofflichen Körper, – und nur sie werden älter,
– und selbst das ist nur auf dieser Dichteebene der Fall. –

 

 

 

 

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: